Lesen

Gentechnik bei Pflanzen

Titelinformationen

Franz Kempken & Renate Kempken: Gentechnik bei Pflanzen.

Heidelberg: Springer.

Die Akzeptanz gentechnisch veränderter Pflanzen und daraus hergestellter Lebensmittel ist in Deutschland praktisch gleich Null. Ist diese Haltung geprägt von übertriebener Hysterie oder ist sie berechtigt angesichts der bestehenden Risiken?

Die Autoren dieses sehr informativen Buches setzen auf schlichte Fakten und empirische Ergebnisse, um eine solide Meinungsbildung beim Leser zu fördern. Dabei verschweigen sie ihre eigene positive Einstellung zu gentechnisch veränderten Pflanzen nicht — schließlich forschen und arbeiten sie damit.

Sie halten aber auch mit den bisher bekannt gewordenen Risiken nicht hinter dem Berg. Eines wird dabei klar: viele Fälle, die als „Skandale“ Schlagzeilen gemacht haben, sind bei nüchterner Betrachtung weit weniger dramatisch als einschlägige Medienberichte glauben machen wollen.

Das Buch muss und will sicherlich nicht jeden Leser zu einem uneingeschränkten Befürworter der Gentechnik machen. Aber es liefert genügend Wissen, um es dem Leser künftig selbst zu ermöglichen, die Risiken gegen den Nutzen abzuwägen. Außerdem vermittelt das Buch die Einsicht, dass die Komplexität der Natur es nicht erlaubt, pauschal pro oder contra Gentechnik zu sein. Jeder Einzelfall muss für sich geprüft und auf Chancen und Gefahren hin bewertet werden.

Das Buch leistet einen hervorragenden Beitrag dazu, die Diskussion über die Gentechnik aus den emotional aufgeladenen Sphären herabzuholen und auf sachlich fundierte Füße zu stellen.

Inhaltsverzeichnis
  1. Einleitung
  2. Grundlegende Methoden der Gentechnik
  3. Herstellung, Nachweis und Stabilität von transgenen Pflanzen
  4. Neue Eigenschaften transgener Pflanzen
  5. Freisetzung und kommerzielle Nutzung transgener Pflanzen
  6. Risiken der pflanzlichen Gentechnik
  7. Zukunftsperspektiven

Umschlagtext über das Buch

Sind gentechnisch veränderte Pflanzen eine Zukunftsperspektive? Lösen sie die Ernährungsprobleme der Menschheit? Aktuell und kompetent geben die Autoren einen Überblick über die Chancen und Risiken der pflanzlichen Gentechnik.

Aufbauend auf grundlegenden Methoden der Gentechnik werden moderne Verfahren zur Erzeugung und Identifizierung transgener Pflanzen sowie Anwendungsbeispiele bis hin zu Freisetzungsversuchen und Kommerzialisierung dargestellt. Boxen mit Hintergrundinformationen, Exkurse zu interessanten Details, Kernaussagen am Kapitelende, WWW-Adressen und ein umfangreiches Glossar runden den Text ab.

Hier erhalten Sie sachliche Informationen als Antwort auf brennende Fragen.

Zuletzt geändert am 27.12.2007