Webdesign

Opera Browser

Es gibt viele Gründe, Opera als Browser zu benutzen. In puncto Webdesign macht er vieles erheblich leichter.
Z.B. kann man im Kontextmenü jeder Website den Link zum HTML-Valdiator des W3C aufrufen und so die Seite leicht validieren. Außerdem kann Opera die Anzeige in Textbrowsern oder auf PDA- bzw. Handybildschirmen simulieren.
Und … noch eine ganze Menge mehr. Für mich gibt es keinen besseren Browser, daher nun hier alles, was den Umstieg leichter macht.

Opera Hotlist Panels (3)
Schließlich gibt es natürlich auch auf der offiziellen Opera Website eine Liste mit verfügbaren Panels. Insgesamt überschneiden sich manche auf den drei genannten Seiten.
Opera Hotlist Panels (2)
Vom Autor von Zum Opera Liebhaber in 30 Tagen gibt es auch eine Sammlung sehr interessanter Sidebar Panels. Unter anderem eines, mit dem man die Google Groups sehr gezielt durchsuchen kann.
Opera Hotlist Panels (1)
Rijk van Geijtenbeek hat einige sehr nützliche Panels zusammengetragen. Unter anderem eine HTML-Tag- und eine CSS-Elementübersicht für die Sidebar, Newssites, Wetter etc. Auch sonst hat Rijk (Mitarbeiter bei Opera) auf seiner Site einiges zu Opera zu bieten.
Opera 7 Wiki
Ein Wiki ist an sich schon einmal eine tolle Sache: eine Website, auf der jeder Nutzer selbständig und sehr einfach Inhalte hinzufügen und vorhadene ändern kann. Dieses Wiki hat auf diese Art unzählige nützliche Tips und Tricks zu Opera 7 zusammengetragen.
In 30 Tagen zum Opera Liebhaber
Exzellente Seite, die in Form von täglichen Beispielen die Vorzüge von Opera brilliant auf den Punkt bringt. Man kann auch als eingefleischter Opera Nutzer noch was lernen. Die Orignalseite ist auf Englisch, das Menü rechts verweist daher auf englische Dateien. Um das ganze komplett auf Deutsch zu erhalten, muss man jeweils den Link am Ende jeder Seite verwenden.
Opera Fansite
Lars Kleinschmidt hat eine schöne Seite zusammengestellt, auf der sehr viele Fragen zu Opera kompetent beantwortet werden. Interessant für Neueinsteiger sind vor allem die FAQ und die Sektion “Warum Opera”. Wer also noch zweifelt, warum er überhaupt einen anderen Browser benutzen soll, sollte sich das mal ansehen. Ausführlicher wird es auf Tim Luomas Site Zum Opera-Liebhaber in 30 Tagen
Opera7 auf Deutsch
Wer mit Karsten Mehrhoffs Menüs und Überseztung nicht zurechtkommt, kann auf eine zweite professionelle Übersetzung zurückgreifen. Auch diese hebt sich qualitativ deutlich von der Standardversion ab.
Deutsche Bedienoberfläche und Hilfedateien
Karsten Mehrhoff hat eine sehr gute und logische deutsche Übersetzung für Opera erstellt. Dabei hat er auch verschiedene Menüeinträge etwas umgestellt und andere kleine Verbesserungen vorgenommen. Die Übersetzung ist deutlich besser, als die offiziell von Opera zur Verfügung gestellte Version. Auf seiner Website hat er außerdem noch allerhand nützliche Infos und Tipps zu diversen Einstellungen veröffentlicht.
M2 Tutorial
M2? Was soll das denn sein? Das ist der neue und, wie ich finde, sehr attraktive Mailclient, der in Opera 7 eingebaut ist. Da er sich in der Bedienung und Funktionsweise etwas von den anderen Mailprogrammen unterscheidet, bietet sich für Umstiegskandidaten dieses sehr gute Tutorial an.
My Opera
Die Community Site von Opera bietet ebenfalls eine Menge nützlicher und interessanter Dinge: Skins und Panels zum download (was das ist? Einfach mal ansehen, es lohnt sich), Foren, eine Seite über Opera Fans, wo sich Operanutzer selbst vorstellen etc.
Opera Software
Neben dem Downloadbereich der offiziellen Opera Homepage gibt es einen sehr guten Supportbereich, in dem Einsteiger hilfreiche Tipps und eine FAQ finden. Bereits fortgeschrittene Anwender werden sich über die Knowledgebase, und die verschiedenen anderen Infoseiten, wie z.B. eine Erklärung der opera6.ini Einstellungen freuen.

Zuletzt geändert am 23.08.2007